Rennbericht Kranjska Gora

Als erstes Rennen der Saison stand der European Downhill Cup in Kranjska Gora, Slowenien an. Auf einer wahnsinnig wurzeligen Strecke galt es eine sichere Line zu finden, die bei eventuellem Regen noch immer funktionieren würde. Zum Glück blieb es insgesamt recht trocken und die Strecke somit zügig fahrbar.
In meinem Quali Run hatte ich leider zwei größere Fehler und verfehlte so sehr knapp um 0,4 Sekunden das Super Finale. Anstatt mich zu ärgern freute ich mich darüber zu wissen, dass ich auf Top 30 speed bin, und das schon zu Beginn der Saison.
Trotz eines relativ Downhill armen Winters konnte ich auch am Sonntag im Rennen eine gute Leistung abrufen und belegte unterm Strich Rang 36.